Ihre EEffG-Entpflichtung ist unsere Aufgabe

Ab 01.01.2015 sind Energielieferanten durch das Energieeffizienzgesetz zu Energieeinsparungen verpflichtet, die aufwendige Maßnahmen mit sich bringen. Aus diesem Grund wurde die E.S.A. – Energie Service Austria vom Fachverband des Energiehandels gegründet, um seinen Mitgliedsfirmen die Erfüllung der Verpflichtungen aus § 10 Energieeffizienzgesetz zu erleichtern.

Die E.S.A. steht in 100 % Eigentum der Mitglieder des FV Energiehandel und wird als Dienstleistungsunternehmen den teilnehmenden Unternehmen Effizienzmaßnahmen entgeltlich bereitstellen. Die E.S.A. ist nicht gewinnorientiert und soll von der Zielsetzung her eine möglichst kostenschonende Option bei der Erfüllung der Lieferantenverpflichtung sein.

 

Die Umsetzung von Energieeffizienzmaßnahmen im ersten Verpflichtungsjahr erwies sich aufgrund fehlender Vorgaben von der Monitoringstelle und eines sehr volatilen Marktpreises als komplexe und schwierige Materie. Jedoch konnte die Energieservice Austria die Bestellungen aller Teilnehmer zu einem sehr zufriedenstellenden Preis zu mehr als 100 % erfüllen und damit das Verpflichtungsjahr 2015 erfolgreich abschließen.

Aktuelle News

» Neue Richtlinienverordnung BGBl. II 172/2016 - neues Methodendokument

  • Neue Methoden im Mobilitätsbereich: Spritspar-App, Reifenluftdruckkontrolle, Elektro-Fahrräder
  • Heizkörper-Thermostatventile in Bestandsgebäuden und elektronische Heizkörper-Regelventile in Bestandgebäuden wurden entgegen anderslautenden Entwurf NICHT als neue Maßnahmen aufgenommen. Dies bedeutet, dass eine solche Maßnahme nur durch eine individuelle Berechnung mit einem Gutachten eines zertifizierten Energieauditors bei der Monitoringstelle eingereicht werden kann.
  • Neue erschwerte Nachweispflicht bei Massenmaßnahmen durch Endkundennachweis z.B. bei wassersparenden Armaturen und Duschköpfen, LED Lampen in Haushalten
    • Eingangs- bzw. Ausgangsrechnung über den Kauf des Produktes;
    • Nachweis, dass das Produkt tatsächlich an Endverbraucher abgegeben wurde;
    • Nachweis, der den Ausschluss von Doppelzählungen oder Doppelmeldungen in geeigneter Form gewährleistet z.B. durch abgestempelte Rechnungen;

Die Richtlinien VO tritt mit 1.7.2016 in Kraft. Der Beginn der Anwendung der neuen Methoden ist direkt dem Methodendokument bei der Maßnahmenbeschreibung zu entnehmen.

E.S.A – Meldung Ihrer Mengen an Maßnahmen

Jeder Energielieferant, der im Jahr 2015 Energieträger im Ausmaß von über 25 GWh an Endverbraucher verkauft hat, hat – so wie im Vorjahr – bis 14. Februar 2016 seinen Energieabsatz an Endverbraucher zu melden. Demzufolge ersuchen wir Sie bekanntzugeben, welche Mengen Sie für das Jahr 2016 bei der E.S.A bestellen wollen.

Downloads

» E.S.A. Folder 2015

» Rahmenvertrag E.S.A.

Der Rahmenvertrag bildet die Grundlage für die Beitrittserklärung.

Sie finden dort alle Bestimmungen über die Beitragszahlungen, Abrechnungen sowie über Übertragungsmodalitäten hinsichtlich der Maßnahmen.

Neue Abrechnungsmodalitäten

Um auf den Marktpreis für Haushalts-und Industriemaßnahmen effektiver reagieren zu können und damit für Sie Effizienzmaß-nahmen zum günstigsten Preis erwerben zu können, werden wir die Abrechnungsmodalitäten für das Jahr 2016 gegenüber den im Rahmenvertrag festgelegten Modalitäten flexibler gestalten. Änderungen

E.S.A Serviceangebot

Zusätzlich bieten wir Ihnen für 2016 als Servicemaßnahme an, die Eingaben am USP für Sie zu übernehmen. Die Kosten werden nach den Eingabegrößen berechnet.

» Rahmenvertrag E.S.A. Beitrittserklärung

Bei Interesse ersuchen wir um Übermittlung der ausgefüllten und unterschriebenen Beitrittserklärung. Voraussetzung ist die Mitgliedschaft bei Fachverband Energiehandel. Sind Sie einem anderen Fachverband zugehörig (Tankstelle, Gas-Wärme ...), kann Ihr Beitritt erst nach Beiratsbeschluss erfolgen.

» Meldeformular der Mengen an Maßnahmen 2016

(Bekanntgabe der beauftragten Gesamtmenge, nicht des Energieabsatzes 2015)

» Rechentool zur Energieabsatzmeldung 2015

Das E.S.A Rechentool gibt Ihnen die Möglichkeit, die Einspa-rungsverpflichtung und den Wert des Ausgleichsbetrages zu berechnen und dient zu Ihrer Information.

» Eingabe Absatzmeldung 2015 Monitoringstelle

Hier finden Sie auch Beispiele zur Berechnung des zu meldenden Absatzes anhand mehrerer Energieträger. Dieses Eingabedokument der Monitoringstelle ist bei der Meldung im USP hochzuladen.

Verpflichtetenkreis

All jene Mitglieder des Fachverbandes Energiehandel, die im Jahr 2015 weniger als 25 GWh an Energie an ihre Endkunden in Österreich abgesetzt haben, sind für das jeweilige Verpflichtungsjahr (derzeit 2016) von der Setzung von Maßnahmen ausgenommen. In diesem Fall ist auch kein Beitritt bei der E.S.A Energie Service Austria möglich.

 

Wenn Sie mehr als 25 GWh im Vorjahr an Endkunden an Energie im Sinne des EEffG abgesetzt haben und auch sonst kein Ausnahmegrund vorliegt, sind Sie verpflichtet, im Ausmaß von 0,6 % Ihres berechneten Energieabsatzes Maßnahmen zu setzen. Diese können Sie selbst oder durch einen Dritten setzen lassen. Die E.S.A als Energiedienstleistungsunternehmen bietet Ihnen eine solche Möglichkeit. Wir weisen darauf hin, dass der Beitritt für jeden Energielieferanten freiwillig ist.

 

Von der Verpflichtung nach dem Energieeffizienzgesetz sind Energielieferanten ALLER Energieträger umfasst. Nachdem die Heizen mit Öl GmbH im Rahmen ihrer Förderaktion Maßnahmen im Sinne des Energieeffizienzgesetzes setzt, können sich all jene Energielieferanten, die Heizöl extra leicht vertreiben, zur Entpflichtung an Ihre Vorlieferanten wenden. Zur Übertragung bedarf es einer bilateralen Vereinbarung.

Alle anderen Energieträger können über die E.S.A Energie Service Austria gemeldet werden.

Energieeffizienz auf EU Ebene

Die EU Energiepolitik ist deutlich der Steigerung der Energieeffizienz, der Senkung des Endenergieverbrauchs und der Sicherung der Energieversorgung gewidmet.

So wurden im EU Klima- und Energiepaket folgende Zielefestgelegt:

  • 20 % Senkung des Endenergieverbrauchs
  • 20 % Senkung von CO2
  • 20 % Steigerung der Energieeffizienz

Ziel der EU Energiestrategie 2020 sind folgende Schwerpunkte:

  • Verminderung des Energieverbrauchs in Europa;
  • Schaffung eines europaweit integrierten Energiemarktes;
  • Sicherung der ungebrochenen Energieversorgung für Verbraucher;
  • Ausbau von Energietechnologien sowie Förderung von Innovation und Forschung;.

» Energieeffizienzrichtlinie 2012/27/EU (EED)

» Erläuterungen zur Energieeffizienzrichtlinie

Kontakt:

Geschäftsführung: Mag. Martin Reichard, Tel.: 01 8903114 DW 35

Prokuristin: Mag. Christa Wendler, Tel.: 01 8903114 DW 34

Beitragsberechnung & Informationen zu Maßnahmen:
Dipl.-Ing (FH) Philipp Masin, Tel.: 01 8903114 DW 38

Energieeffizienz in Österreich

In Umsetzung der Energieeffizienzrichtlinie wurde in einem fast zweijährigen Verhandlungszeitraum das Energieeffizienzgesetz des Bundes erarbeitet.

Die Eckpunkte des Gesetzes finden Sie in den Erläuterungen.

» Bundes-Energieeffizienzgesetz (EEffG)

» Erläuterungen und Eckpunkte des EEffG

  1. Verpflichtet sind Energielieferanten aller Energieträger, die Energie an Endenergieverbraucher zum Zwecke der energetischen Nutzung liefern.  (Heizöl, Gas, Strom, Flüssiggas, Pellets, Brennholz, Kohle, etc.)
  2. Nur jene Energielieferanten mit einem Vorjahresabsatz an Endenergiekunden über 25 GWh sind verpflichtet, Effizienzmaßnahmen in Höhe von 0,6 % zu setzen. Diese können Sie selbst setzen, ausschreiben oder sich von Dritten übertragen lassen.

 

Weitere Informationen zum Energieeffizienzgesetz

» FAQs (BMWFW)

» Leitfaden für Energielieferanten (BMWFW)

» Methodendokument Additive

» Richtlinienverordnung (EEgffG 2015 II 394)

» Änderungen der Richtlinienverordnung

» Methodendokument

 

» Anlage 1a

» Anlage 2

» Anlage 3

E.S.A. Energie Service Austria GmbH, Untere Donaustraße 13-15, 3. OG, 1020 Wien

Tel.: +43 1 890 31 14,  Fax: +43 1 890 31 14-50, office@energieserviceaustria.at, FN 429409 i

 

Bankverbindung: Raiffeisenlandesbank NÖ-Wien, IBAN: AT67 3200 0000 0102 7465, BIC: RLNWATWW

Impressum